dwwDACHLklein Startseite Allerlei Junge Deutsche Medien Anzeigen Buchladen

"Ausewandert" von Frank Oberle

Oberle: Asugewandert  Ausgewandert Von der badischen Backstube zum Minister in Kanada (zum Bestellen bitte anklicken!)

Eine Auswanderergeschichte, wie sie „im Buch“ steht. Mit 19 Jahren entscheidet sich Frank Oberle 1951, seine badische Heimat Forchheim (heute Teilort von Rheinstetten) zu verlassen und nach Kanada auszuwandern. Der junge Mann arbeitet als Tellerwäscher und als Holzfäller, hält auch in schwierigen Zeiten mit starkem Willen durch, versucht sein Glück als Goldgräber und als Unternehmer - und wird schließlich erfolgreicher kanadischer Politiker. Oberle wird zum Bürgermeister von Chetwynd, British Columbia gewählt und zieht 1972 als Abgeordneter ins kanadische Parlament ein. Sechs Mal wird er im Lauf der Jahre wiedergewählt. 1985 übernimmt er in der Regierung von Premier Brian Mulroney das Ministerium für Wissenschaft und Technologie – und wird damit der erste deutschstämmige Minister in der Geschichte Kanadas. Fünf Jahre später wird er – in Kanada von größter Bedeutung – Minister für Forstwirtschaft. In seinem Buch „Ausgewandert. Von der badischen Backstube zum Minister in Kanada“ blickt Frank Oberle auf ein Leben zurück, das in seinen Jugendjahren mehr als einmal auf der Kippe stand: Als 13jähriger hat er sich vor Kriegsende zu Fuß von Polen bis an den Rhein durchgeschlagen, dem Inferno von Dresden ist er nur knapp entkommen. „Ausgewandert“ erzählt – in aller Bescheidenheit – eine große persönliche Erfolgsgeschichte und zugleich – direkt und ungeschminkt – auch deutsch-kanadische Zeitgeschichte.

Frank Oberle

In Englischer Sprache sind erschienen:

Oberle: Finding HomeFindin

e-mail