dwwDACHLklein Startseite Allerlei Junge Deutsche Medien Anzeigen Buchladen

English.Español

Nachrichten


Neuer Chefredakteur der deutschen Zeitung Dänemarks

Apenrade (IMH/Franziska Döring) - In Süddänemark leben rund 20.000
Deutschstämmige. Obwohl diese deutsche Minderheit recht klein ist,
besitzt sie eine eigene Tageszeitung: den "Nordschleswiger" mit Sitz in
Apenrade. Neuer Chefredakteur der Minderheitenzeitung wird ab 1. Juli Gwyn Nissen.
Er löst seinen alten Freund und Lehrmeister Siegfried Matlok ab. Vor nun
mehr dreißig Jahren absolvierte der inzwischen 49-jährige Nissen sein
Volontariat beim "Nordschleswiger" als Sport- und Lokalredakteur. Es
folgte die Arbeit in mehren anderen dänischen Verlagen. Zu seiner neuen
Herausforderung als Chefredakteur sagt er: „Der "Nordschleswiger" hat einen hohen Stellenwert
in der Minderheit und das verpflichtet. Ich werde daher eine
Neu-Ausrichtung unseres Medienhauses in enger Zusammenarbeit mit den
Minderheiten-Institutionen, den Lesern und den Mitarbeitern
vorantreiben.“



+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +


Südtiroler moderiert größte TV-Show Europas

Mainz/Bozen (IMH/Franziska Döhring) - Viele Zuschauer der Spielshow "Wetten, dass...?" im Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) wissen es nicht: Der Moderator Markus Lanz (44) ist kein Deutscher, sondern Südtiroler mit italienischer Staatsangehörigkeit. Die norditalienische Alpen-Provinz Südtirol ist Heimat von etwa 250.000 Deutsch-Muttersprachlern, darunter auch die Familie Lanz. Knapp siebzig Prozent der dortigen Bevölkerung sind deutschsprachig, wobei der lokale Dialekt sehr stark an südbayrische Mundarten erinnert. Die offiziellen Amtssprachen sind Deutsch und Italienisch. Es ist eine sehr ruhige und idyllische Bergregion, die überwiegend von der Landwirtschaft und dem Tourismus lebt. Nach dem ersten Weltkrieg wurde sie 1918 von Österreich abgespalten. Markus Lanz schätzt und liebt seine Heimat, auch wenn er nun Karriere in der deutschen Medienwelt macht. Angefangen hatte seine Laufbahn in seiner Geburtsstadt Bruneck beim deutschsprachigen Radio Holiday, wo er nebenbei arbeitete, nachdem er erfolgreich die Matura abgeschlossen hatte und dem italienischen Heer diente. Es folgte die schulische Ausbildung zum Kommunikationswirt sowie ein anschließendes zweijähriges Volontariat bei Radio Hamburg. Den Durchbruch schaffte er schließlich 1998 beim privaten Fernsehsender RTL in Köln. Zehn Jahre später folgte der Wechsel zum öffentlich-rechtlichen Sender ZDF in Mainz, bei dem er inzwischen die Sendungen "Lanz kocht!", die Talkshow "Markus Lanz" und Europas erfolgreichste Samstagabendshow "Wetten, dass...?" moderiert.


+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +


Sophie und Luca beliebteste Vornamen 2012

Wiesbaden (IMH/vr) - Auf der aktuellen Vornamen-Rangliste der Gesellschaft für deutsche Sprache stehen Luca/Luka bei den Jungen und Sophie/Sofie bei den Mädchen an der Spitze. 2011 lag noch Maximilian vorn, Luca/Luka rangierte auf Platz 7. Bei den Mädchen war Sophie/Sofie schon 2011 der beliebteste Vorname für Neugeborene. Mit Hilfe von 675 Standesämtern werteten die Forscher 780.000 Namenseintragungen aus. Das waren knapp 80 Prozent aller Neugeborenen im vergangenen Jahr.



+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +



BERLINALE 2012: Film mit Diane Krüger eröffnet das weltgrößte
Filmfestival

Berlin (vr/dafm.de) - Vom 9. bis zum 19. Februar dreht sich in der deutschen
Hauptstadt alles ums Kino, denn in Berlin finden wieder die Internationalen Filmfestspiele (kurz "Berlinale") statt - die bedeutendsten Filmfestspiele weltweit. Eröffnet wurde die 62. Auflage des Festivals mit dem Film "Les adieux à la Reine". Hauptdarstellerin
dieses französischen Streifens ist der deutsche Weltstar Diane Krüger ("Troja", "Das Vermächtnis der Tempelritter", "Inglourious Basterds"
u.a.). Sie war bei der Vorstellung auch persönlich anwesend. Die aus Niedersachsen stammende Krüger (kompletter Nachname: Heidkrüger; oft fälschlicherweise "Kruger" genannt) taucht in letzter Zeit immer häufiger in französischen Produktionen auf. Das mag daran liegen, dass sie in den USA nur selten zufriedenstellende Rollenangebote bekommt. "Die Amerikaner mögen keinen Akzent und wollen dich eigentlich nur eine Deutsche spielen lassen“, beschreibt sie das Problem. Aber ihre Nationalität hat durchaus auch Vorteile, so Krüger: „Obwohl ich schon seit vielen Jahren nicht mehr in Deutschland lebe, habe ich noch immer viele deutsche Eigenschaften. Vor allem im Ausland wird das sehr geschätzt.“



25 Jahre Internationales Stipendienprogramm des Deutschen Bundestages

Berlin (IMH/Renneberg) - Vor 25 Jahren startete das Stipendienprogramm
mit elf Teilnehmern, die damals alle aus den USA kamen. Seitdem waren fast 2.000 junge Leute aus aller Welt Gäste des deutschen Parlaments. Sie kamen dafür aus den USA, aus Lateinamerika, Osteuropa, Frankreich und Israel nach Bonn und Berlin. Derzeit nehmen 114 junge Menschen aus 27 Ländern am Programm teil. Innerhalb von fünf Monaten lernen sie jeweils die Arbeitsweise des Bundestages kennen, arbeiten in einem Abgeordnetenbüro mit und dürfen interessante Veranstaltungen wie auch Seminare besuchen. Mehr Infos: www.bundestag.de/ips


____________________________________________________________________

Täglich Neues aus Kairo - auf Deutsch!

 

Über die Unruhen in Ägypten kann man sich auch sehr leicht auf Deutsch aus erster Hand informieren

  

Berlin/Kairo (IMH) - Trotz der chaotischen Zustände in den Straßen der ägyptischen Hauptstadt sendet der staatliche Auslandsrundfunksender Radio Kairo ungestört weiter - und zwar erstaunlich neutral. Wie viele arabische Auslandssender strahlt auch Radio Kairo sein Programm nicht nur in der Landessprache, sondern ebenfalls in den bedeutendsten Weltsprachen - darunter Deutsch - aus. Die deutschsprachige Redaktion in Kairo umfasst mehrere männliche und weibliche Mitarbeiter. Sie produzieren täglich eine einstündige Sendung von 21.00 bis 22.00 Uhr mit kulturellen, touristischen und politischen Nachrichten für die deutschsprachigen Länder Europas. Die Sendungen hören sich teils etwas amateurhaft und chaotisch an. Dadurch spiegeln sie aber gut die Lage im Land wider und wirken sehr authentisch. Zu hören sind die deutschen Töne aus Kairo über Kurzwelle, Satellit und übers Internet. Unter folgender Internetadresse lassen sich die aktuellen Sendungen jederzeit abrufen: http://www.podcast.de/podcast/13493/Radio_Kairo

 

Neben dem deutschsprachigen Programm von Radio Kairo gibt es noch weitere deutschsprachige Medien in der arabischen Republik: eine Zeitschrift für die deutschsprachigen Touristen, ein Wirtschaftsmagazin für Geschäftsleute und ein Mitteilungsblatt für die in Ägypten dauerhaft lebenden Deutschen.

 

Deutsch ist in Ägypten außerordentlich populär. Über 100.000 Schüler und Studenten lernen dort die Sprache Goethes. Es gibt sogar eine deutsche Universität.

 

Neue deutschsprachige Zeitung in Russland

 

Irkutsk (IMH/www.rundschau.mv.ru) - Seit Ende 2010 erscheint in der sibirischen Stadt Irkutsk die „Irkutsker Deutsche Zeitung“. Das Blatt wird zweisprachig in Deutsch und Russisch für alle Deutschlehrenden und -lernenden herausgegeben. Die Startauflage betrug 500 Exemplare. Die „IDZ“ wird in Schulen, Hochschulen und Firmen, die mit Deutsch zu tun haben, kostenlos verbreitet. Die Redakteurinnen der Zeitung sind Ljubow Okladnikowa und Jenny Preiß. Im Internet ist die „IDZ“ unter www.irkutsker-deutsche-zeitung.ru zu finden.

 

 

 

Gerettet: Weiter deutsche Töne aus Argentinien

 

Buenos Aires (IMH/dafm.de) – Die deutschsprachigen Radio-Sendungen des argentinischen Auslandsrundfunks RAE werden fortgesetzt. Der Fortbestand aller Fremdsprachenprogramme war unsicher, weil die alten asbestbelasteten Kurzwellen-Sendeanlagen von RAE demnächst abgerissen werden müssen. Nach Bittbriefen aus aller Welt hat die zuständige Behörde nun beschlossen, neue Anlagen errichten zu lassen. Die deutschsprachigen Sendungen aus Buenos Aires sind bis Europa empfangbar. Wer sich genauer über das Programm der deutschen Redaktion und die Empfangsmöglichkeiten informieren möchte, schreibe einfach an: raedeutsch@yahoo.com.ar

 

 

 

Zypern: Deutsche Bundeskanzlerin besucht das zukünftige 150. Goethe-Institut

 

Nikosia (IMH-Deutschland.de) - Zu Jahresbeginn hat Bundeskanzlerin Angela Merkel das Goethe-Zentrum auf Zypern besucht. Es liegt auf dem Grenzstreifen zwischen dem türkischen und dem griechischen Teil Nikosias und wird im Frühsommer zu einem vollwertigen Goethe-Institut, dem 150. weltweit, erhoben. Im Rahmen ihres Staatsbesuchs traf sich Merkel mit einer Gruppe Deutsch-Lernender aus beiden Inselteilen. Nach dem Gespräch bemerkte die Kanzlerin erfreut: „Deutsch ist also Ihre Verbindungssprache!“ Der Präsident des Goethe-Instituts, Klaus-Dieter Lehmann, erklärte zum neuen Institut: „Deutschland ist mit seiner spezifischen Erfahrung von Teilung und Wiedervereinigung auf Zypern ein besonders geschätzter Dialogpartner.“ 2010 lernten weit über 200.000 Menschen an den Goethe-Instituten rund um den Globus Deutsch. (vr)

 

 

 

Sinkendes Niveau gewinnt

 

Berlin (IMH-Deutschland.de) – „Niveaulimbo“ ist das Jugendwort des Jahres 2010. Der Begriff tritt damit die Nachfolge von „hartzen“ (arbeitslos sein, rumhängen) und „Gammelfleischparty“ (Über-30-Party) an. „Niveaulimbo“ charakterisiert kurz und prägnant den Zustand „des ständigen Absinkens des Niveaus“, erläuterte die Jury. Kriterien für die Entscheidung der Jury waren „sprachliche Kreativität“, „Originalität der neuen Begrifflichkeit“, „Aktualität“ und „Verbreitungsgrad des Wortes“. Das Sieger-Wort setzte sich gegen „Speckbarbie“ (aufgetakeltes Mädchen in viel zu enger Kleidung), „Arschfax“ (Unterhosenetikett, das aus der Hose hängt) und „egosurfen“ (nach sich selbst im Internet suchen) durch. (vr)

 

 

 

Amerikaner wild auf Wirtschaftsdeutsch

 

Washington (IMH-Deutschland.de) - Wie die Goethe-Institute in den USA berichten, belegen immer mehr amerikanische Studenten Kurse für "Business German". Deutschland ist der bedeutendste europäische Handelspartner und Absatzmarkt der Vereinigten Staaten. Außerdem ist Deutsch die meistgesprochene Sprache Europas. Die Studenten sehen diese Tatsachen und den großen Vorteil von Deutschkenntnissen bei internationalen Geschäften oder beim Wettkampf um freie Stellen in den zahlreichen deutschen Tochterfirmen in den USA. (vr)

 

 

 

Reinhard Jirgl mit Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet

 

Darmstadt (IMH-Deutschland.de) – Der bedeutendste deutsche Literaturpreis geht 2010 an den Berliner Schriftsteller Reinhard Jirgl. In der Begründung ihrer Wahl führte die Akademie an, dass Jirgl in seinem Romanwerk „von epischer Fülle und sinnlicher Anschauung“ ein eindringliches, oft verstörend suggestives Panorama der deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert entfalte. „Es ist für mich der schönste Impuls zum Weitermachen und ein Hinweis darauf, dass ich das Bisherige nicht vergebens geschrieben habe“, so Jirgl. Reinhard Jirgl wurde 1953 in Ost-Berlin geboren. Als er sein erstes umfangreiches Manuskript „Vater Mutter Roman“ 1985 beim Ost-Berliner Aufbau-Verlag einreichte, wurde ihm eine „nichtmarxistische Geschichtsauffassung“ vorgeworfen und die Veröffentlichung verweigert. Die entscheidende Änderung in der öffentlichen Wahrnehmung kam erst 1993, als er für seinen Roman „Abschied von den Feinden“ mit dem Alfred-Döblin-Preis ausgezeichnet wurde. Der Georg-Büchner-Preis wurde erstmals 1923 verliehen. Damals wurde er vom Volksstaat Hessen gestiftet und in der Landeshauptstadt Darmstadt übergeben. Heute ist der Preis mit 40.000 Euro dotiert. (vr)

 

 --

Berlin - Theaterhauptstadt Europas

 

Berlin (IMH/dafm.de) - Die deutsche Hauptstadt Berlin besitzt über 250 Bühnen. Dazu zählen große Theater wie das Berliner Ensemble oder die Schaubühne, eine bunte Schar an Kleinkunstbühnen, drei Opernhäuser, das Revue-Theater „Friedrichstadtpalast“ (größte Theaterbühne der Welt) und mehrere Musical-Häuser wie das Theater des Westens oder das Theater am Potsdamer Platz. Im Letztgenannten läuft derzeit das Musical „Dirty Dancing“. Das auf dem berühmten Kultfilm basierende Stück lockte mit seiner romantischen Liebesgeschichte zwischen Tanzlehrer Johnny Castle und Frances „Baby“ Houseman bereits über 400.000 Besucher an - darunter viele Berlin-Touristen aus aller Welt. Ab 2011 ist am Potsdamer Platz das Musical „Hinterm Horizont“ zu sehen. Dabei dreht sich alles um die harten und zarten Lieder des beliebten deutschen Rocksängers Udo Lindenberg. In keiner anderen europäischen Hauptstadt wird den Einheimischen und den Touristen theatermäßig mehr geboten als in Berlin. Dass die Metropole an der Spree kulturell so lebendig ist, hängt zum großen Teil mit ihrer Geschichte zusammen. Da die Stadt lange Zeit zweigeteilt war, gibt es viele Kulturinstitutionen doppelt.

 

 

 

 

Deutsche Außenhandelskammern weltweit – Tore in neue Märkte

 

Berlin (IMH) - Im Jahr 1894 wurde die erste deutsche Außenhandelskammer (AHK) in Belgien gegründet. Heute bestehen Außenhandelskammern in mehr als 80 Ländern. Mitglieder können Einzelpersonen oder Unternehmen werden, sowohl aus Deutschland als auch aus dem Partnerland. Das Ziel der Kammern ist es, den Mitgliedern beim Erschließen neuer Märkte zu helfen bzw. den Handel zwischen Deutschland und dem Ausland zu fördern. Beispiel Paraguay: Hier ist die Zahl der Deutschstämmigen mit etwa 150.000 bei einer Gesamtbevölkerung von 4 Millionen recht hoch, was die Arbeit der Deutsch-Paraguayischen AHK erleichtert. Sie hat derzeit etwa 300 Mitglieder - zwei Drittel sind paraguayische, ein Drittel deutsche Unternehmen. Der Leiter der dortigen AHK betont, die Außenhandelskammer sei somit in Deutschland und Paraguay zu Hause, dies sei ihr großes Kapital. Die Kammer übersetzt Dokumente, erstellt Marktstudien und vermittelt Kontakte zwischen Lieferanten und Abnehmern. Außerdem berät sie bei Zoll-, Inkasso- und Rechtsfragen. Wenn sie paraguayische Firmen bei Schritten auf dem deutschen Markt unterstützt, arbeitet sie mit den Industrie- und Handelskammern zusammen, die es in jeder größeren deutschen Stadt gibt. Ihr Fachwissen nutzt die Kammer auch, um deutsche Auswanderungswillige oder Studenten deutscher Hochschulen auf der Suche nach Auslandspraktikumsplätzen zu beraten. Alle Dienste stehen auch Nichtmitgliedern offen - allerdings gegen eine Gebühr. Über die Aufnahme in die AHK entscheidet der Vorstand. So sollen schwarze Schafe außen vor bleiben. Weitere Informationen und Links zu allen Außenhandelskammern Deutschlands gibt es im Internet unter www.ahk.de.

 

 

 

 

Deutsch-Olympiade in Hamburg: Beste Deutsch-Schülerin kommt aus Bulgarien

 

Hamburg (IMH/Verena Renneberg) - Die 16-jährige Bulgarin Michaela Antonowa überzeugte in der Kategorie „höchstes Sprachniveau für Fortgeschrittene“ die Jury mit ihrer hohen Sprachkompetenz und dem großen Wortschatz. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die 18-jährige Lucie Lebrun aus Frankreich und Jan Michael Kempski (18) aus Polen. Bei diesen beiden Olympioniken wurden die guten Deutsch-Kenntnisse genauso gewürdigt wie die fast akzentfreie Aussprache. Insgesamt wurden im Rahmen einer Festveranstaltung im Hamburger Rathaus 90 Teilnehmern aus 46 Ländern geehrt. Christa Goetsch von der Hamburger Stadtregierung sagte: „Das Wichtigste ist nicht der Sieg, sondern das Streben nach einem Ziel. Und das haben alle erreicht.“ Veranstalter der Olympiade sind das Goethe-Institut und der Internationale Deutschlehrer-Verband. Die Teilnehmer sind Schülerinnen und Schüler aus aller Welt im Alter von 16 bis 20 Jahren. Bereits im Vorfeld hatten sie sich bei nationalen Deutsch-Olympiaden für die Teilnahme in Hamburg qualifiziert. Die Prüfungen bestanden aus Recherchen und Gesprächen zu den Themen Freundschaft, Glück, Zukunft, Heimat und Umweltschutz. In Einzel- und Gruppenarbeit mussten die Schüler einen Text für eine Wandzeitung schreiben und sich in einer Gesprächsrunde oder einem Theaterstück präsentieren. Weltweit sprechen mehr als 120 Millionen Menschen Deutsch. Die Zahl der Deutsch lernenden Personen beträgt gegenwärtig weltweit rund 20 Millionen.

 

 

  

Die deutschen Nationalhymnen Japans

 

Tokio/Bonn (IMH/Christina Hirschberg) - Wussten Sie, dass sowohl die offizielle als auch die heimliche Nationalhymne Japans von deutschen Musikern stammen? 1880 arrangierte Franz Eckert die heute gebräuchliche Hymne des Inselstaates in Fernost. Und was ist die heimliche Hymne?: Es ist die Neunte Symphonie von Ludwig van Beethoven aus Bonn. Sie ist längst zur rituellen Identifikationsmusik des japanischen Volkes mutiert und gilt als Symbol nationaler Einheit und Stärke. Wenn das Chorfinale über Schillers Ode an die Freude jedes Jahr zu Silvester in Amateurchören mit mehreren tausend Sängern in deutscher Sprache erklingt, dann besteht an der Beliebtheit deutscher klassischer Musik in Japan kein Zweifel mehr. Die japanische Erstaufführung 1918 der "heimlichen Nationalhymne" verdanken die Japaner deutschen Kriegsgefangenen im kleinen Ort Bando. Ob nun verewigt als Comicversion in der Welt der Mangas oder als Karaoke-Hit für japanische Barbesucher, der Beethoven-Enthusiasmus treibt viele Blüten. Kein Wunder, dass das internationale Gütesiegel "made in Germany" hunderte japanischer Musikstudenten auf der Suche nach dem deutschen Klang an deutsche Musikhochschulen treibt. Sie wollen tiefer in die Geheimnisse von Bach, Brahms oder Beethoven im Ursprungsland der alten Meister eindringen.

 

 

 

Deutsche Buchverlage im Ausland

 

Prag (IMH) - Schon gewusst? Rund um den Globus gibt es nicht nur deutschsprachige Zeitungs- oder Zeitschriftenverlage, sondern sogar mehrere deutschsprachige Buchverlage. Dazu gehören z.B. der Hora-Verlag in Hermannstadt/Rumänien und der Vitalis-Verlag in Prag/Tschechische Republik.

 

 

 

 

 www.internationale-medienhilfe.org

e-mail